Kann das Elektroauto die Umwelt retten? auf dem Films for future Festival

Florian Schneiders und Valentin Thurns TV-Dokumentation “Kann das Elektroauto die Umwelt retten?” wird auf dem züricher Umweltfestival “Films for Future” am 17.11.2021 um 19:00 Uhr vorgeführt. Anschließend findet ein Gespräch mit Gabi Petri (Geschäftsführerin VCS Zürich, Kantonsrätin Grüne) und Fadel Bouhouch (drivemycar) statt.

Das 8. Films for future Festival wird vom 5. bis 28. November 2021 stattfinden. Von Biodiversität und alternativer Landwirtschaft, über neue Mobilitätskonzepte und Wirtschaftssysteme bis hin zu Aktivismus und Klimagerechtigkeit, werden viele relevante Themen behandelt. Im Anschluss zu den Filmen gibt es Gespräche und Diskussionen mit ausgewiesenen Expert:innen.

Ab dem 5. Oktober könnt ihr hier Tickets für den Film kaufen.

“Kann das Elektroauto die Umwelt retten?” begibt sich auf eine Spurensuche in die Lithium-Minen Argentiniens, wo die indigene Bevölkerung ihrer Lebensgrundlagen beraubt wird und in Deutschland, wo die elektrische Revolution die Autohersteller umtreibt. Elektroautos werden als emissionsfrei gepriesen. Doch unter dem Strich sind E-Autos keineswegs umweltfreundlicher als Benziner oder Diesel, zumindest nicht, wenn sie eine ähnliche Reichweite haben. Wie gross ist das Ausmass der Umweltverschmutzung bei der Herstellung der Batterien? Wie rechtfertigen E-Auto-Hersteller und Politik die Zerstörung der Natur im Namen des Klimaschutzes? Welche Alternativen gibt es für umweltfreundliche Mobilität?

Mehr Infos zum Film gibt es hier.