AUSZEICHNUNGEN

Film- und

JOURNALISTENPREISE

10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?

■ FFA Branchentiger – Besucherstärkster Dokumentarfilm 2015
■ Filmbewertungstelle – Prädikat „Besonders Wertvoll“, FILM DES MONATS September 2015
■ IDFA 2015, Niederlande – Offizielle Auswahl Panorama
■ 4th Peace and Love Film Festival, Sweden – Bester Dokumentarfilm
■ 31. Agro Filmfestival, Slovakische Republik – Bester Dokumentarfilm
■ Darßer Naturfilm Festival – Jury-Preis für herausragende Kameraarbeit, Preis der Kinderjury
■ 5th Life Sciences Film Festival, Prag – Preis der Fakultät für Agrobiologie, Nahrung und Rohstoffe

Die Essensretter

■ Environmental Film Festival 2013, Torino, Italy – Eating City Special Award, CinemAmbiente
■ Festival Internacional de Cinema Ambiental da Serra da Estrela 2013, Portugal – Environmental Education Award, CineEco
■ 40thInternational festival of sustainable development films – Ekotopfilm 2013, Bratislava, Slovakia – Prize of the International Jury
Econsense Journalist Award for Economy and Sustainability 2013, Berlin, German

Taste The Waste - Die globale Lebensmittelverschwendung

■ ATLANTIS Natur und Umweltfilmfest Wiesbaden – Bester Film 2011, Erster Preis
■ 37. EKOFILM International Film Festival on the Environment and Natural and Cultural Heritage, Tschechische Republik – Dokumentarfilmpreis 2011
■ 38th International Festival of Sustainable Development Films – Ekotopfilm 2011, Slowakische Republik – GRAND PRIX EKOTOPFILM 2011 Prize of the Government of the Slovak Republic
■ Sun Child Festival 2011, Armenien – Ehrenvolle Anerkennung in der Kategorie Umwelt
■ Deutsche Umwelthilfe 2011 – Umwelt Medienpreis
■ International Scientific Film Festival 2011, Szolnok, Ungarn – Plaquette of the International Scientific Film Festival
■ International Festival of Ecology and Environment Protection Films 2011, Marele Premiu Eco Fest Oradea, Rumänien – Grand Prix
■ Sichuan TV Festival, China – International “ Gold Panda” Award 2011 für den besten langen Dokumentarfilm in der Kategorie Natur und Umwelt
■ Thüringer Allgemeine Zeitung – Publikums-Preis, dritter Platz beim Wunschfilm-Wettbewerb
■ Kommunales Kino Esslingen – „Goldene Zwiebel“, Publikumspreis als bester Dokumentarfilm
■ Deutschen Umwelthilfe – Hoimar-von-Ditfurth-Preis für die beste journalistische Leistung
■ ImagéSanté Festival, Liège, Belgien – Erster Preis in der Umweltsektion
■ Webseite „Lovelybooks“ – Leserpreis 2011 für “Die Essensvernichter” – das Buch zum Film „Taste the Waste“, 3. Platz in der Kategorie Sachbuch/Ratgeber

Die rote Linie - Widerstand im Hambacher Forst

■ Gewinner des Preises für die beste Geschichte/Best Story 2020 auf der Natourlae in Wiesbaden.
■ Gewinner des GREEN IMAGE Grand Prize 2020 in Tokyo.
■ Gewinner des International Feature Award auf dem Planet in Focus Filmfestival 2020 in Toronto.
■ Nominiert in der Kategorie “Best Westeuropean Film” auf dem EKOFILM Festival 2019 in Tschechien.
■ Nominiert in der Kategorie Publikumspreis beim Greenmotions Filmfestival 2019.

Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe

■ Sonderpreis der Jury beim NaturVision Filmfestival in Ludwigsburg (Juli 2018)

Wie schaffen wir die Agrarwende?

■ Salus Medienpreis 2019