EIN ANDERER BLICK

Dokumentarfilme über Menschen und ihre Welt

Lithium-Abbau in Portugal

Ein Dorf auf den Barrikaden

Ein Film vom António Cascais

Im Auftrag von NDR und ARTE

Erstausstrahlung: 12. Februar 2020, 19.40 Uhr, ARTE

Wiederholung: 13. Februar 2020, 12.15 Uhr, ARTE

Ein kleines Dorf in der portugiesischen Region "Trás-os-Montes" ("Hinter den Bergen") kämpft gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner: die Lithium-Lobby. In der Region werden die größten Vorkommen des begehrten Rohstoffs vermutet. Goldgräberstimmung kommt auf. Doch die Bewohner der Region befürchten die Zerstörung ihrer Heimat.

Trás-os-Montes, im äußersten Nordosten Portugals, ist ein Paradies auf Erden: hügeliges Bergland mit einer einzigartigen Natur, Bäche und Flüsse mit kristallklarem Wasser: eine jahrhundertealte, von der UNO anerkannte Kulturlandschaft mit kleinbäuerlicher Bevölkerung.
Doch seit einigen Monaten beobachten die insgesamt 150 Bewohner des Dorfs Covas do Barroso mit Schrecken, wie ihr Paradies von einem multinationalen Lithiumabbau-Konsortium namens "Savannah Ressources", mit Sitz in London, in eine "Hölle auf Erden" verwandelt wird: Riesige Lkws und Bagger fallen über die Dörfer her und bohren Löcher in die Erde. Ganze Felsen werden mit Dynamit weggesprengt: Prospektionsarbeiten.
Die Bewohner fürchten den Verlust ihrer Heimat, die Vergiftung des Wassers, Staubbelastung, das Ende des Paradieses. Die Reportage begleitet den scheinbar aussichtslosen Kampf der Dorfbewohner gegen das Lithium-Konsortium und für den Erhalt ihrer Heimat - ein ungleicher Kampf - David gegen Goliath.

Redakion: Kathrin Bronnert

  • w-facebook
  • White Google Places Icon