Jungenbeschneidung– mehr als nur ein kleiner Schnitt

Ein Film von Insa Onken
Eine Koproduktion mit SWR und Lucky You (ARTE Wissenschaft)

Die Entfernung der Vorhaut ist die am häufigsten durchgeführte Operation an männlichen Kindern – ob aus religiösen, kulturellen oder medizinischen Gründen. In Afrika setzt die WHO Jungenbeschneidung im Kampf gegen AIDS ein. Doch immer mehr Ärzte sagen, dass der Schaden größer ist als die medizinischen Vorteile. Viele kritisieren die Praktik zudem als Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht der Jungen. Wie sinnvoll ist Beschneidung wirklich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.