EIN ANDERER BLICK

Dokumentarfilme über Menschen und ihre Welt

CROWDFUNDING

Wir gehen weiter – mit Eurer Hilfe! Danke für Euer Vertrauen in unser Projekt!

Wir sind davon überzeugt, dass unser Film – neben der Fernsehausstrahlung – ins Kino gehört!

DIE ROTE LINIE leistet einen Beitrag zur aktuellen Diskussion über eine zukunftsfähige Energiepolitik. Regional, deutschlandweit und international. Mit Kinovorführungen und öffentlichen Diskussionsrunden. Dafür brauchen wir Eure Hilfe.

Finanzierungszeitraum:     21.09.2018 00:01 Uhr - 30.09.2019 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum:      Frühjahr/Sommer 2019

1. Fundingziel:                   15.000,-

2. Fundingziel:                   20.000,-

3. Fundingziel:                   30.000,-

Per Überweisung

Projektkonto: BIS HIERHIN UND NICHT WEITER goes KINO

Name der Bank: Kreissparkasse Waiblingen

Empfänger: Valentin Thurn Filmproduktion

IBAN: DE 95 60 2500 1000 1515 6152

BIC: SOLADES1WBN

Per PayPal

Aktueller Spendenstand (16.04.2019): 10250.92 €

Für alle Interessierten haben wir einen Newsletter eingerichtet, in welchem wir über Aktuelles zum Projekt berichten. Dort gibt es Infos zu Kino-Starts, Aufführungen, DVD-Start und TV-Ausstrahlungen

  • einen Trailer produzieren

  • eine deutschlandweite Kinotour zusammen mit der Regisseurin Karin de Miguel Wessendorf und den Protagonisten ermöglichen

  • eine internationale Fassung herstellen (mit englischen Untertiteln) für die Teilnahme an internationalen Festivals, Diskussionsforen und zur Bereitstellung für internationale NGOs

  • Zusätzliche DCPs des Films herstellen lassen

  • Erstellung von Bonusmaterial für DVD und BlueRay

  • Bildungsmaterial und eine 20-minütige Schulfassung des Films herstellen

Aktuell haben wir fast 50 % des anvisierten 1. Fundingziels von 15.000 EUR erreicht. Danke dafür! Damit können wir einen Trailer herstellen sowie zusätzliche DCPs für eine breite Veröffentlichung in Kinos – deutschlandweit.

​​

Der Kampf um den Hambacher Forst, das Ringen  um den Ausstieg aus der Kohleverstromung und der wachsende öffentliche Widerstand  – wir haben den Film dazu:

Der 90minütige Dokumentarfilm DIE ROTE LINIE - WIDERSTAND IM HAMBACHER FORST erzählt den Protest gegen die Vernichtung des Hambacher Forstes und den Widerstand gegen den Braunkohleabbau aus Sicht verschiedener Gruppen, die sich erst alleine, dann gemeinsam gegen den Energieriesen RWE stellen. Eine lokale David-gegen-Goliath-Geschichte unabdingbar mit den global relevanten Themen Klimawandel, Energiepolitik und ziviler Protestbewegung verknüpft. Der Hambacher Forst ist zu einem Symbol des Widerstandes gegen die bisherige  Energiepolitik geworden. Die Auseinandersetzungen um die Räumung des Waldes im Herbst 2018 haben gezeigt, wie dringend die Diskussion um einen früheren Braunkohleausstieg für viele Menschen  ist.

Seit 2015 begleiten wir Menschen, die sich gegen die Braunkohletagebaue im rheinischen Revier wehren: Clumsy , ein junger Waldbesetzer, der im Baumhaus lebt, um die Rodung des Waldes zu verhindern Antje Grothus, eine Anwohnerin aus Buir, die sich mit einer Bürgerinitiative für den Erhalt der Lebensqualität in ihrem Dorf einsetzt und von der Bundesregierung in die Kohlekommission einberufen wird als Vertreterin der Betroffenen in der Region. Lars Zimmer, ein Familienvater, der in einem Geisterdorf ausharrt, um Sand im Getriebe der Umsiedlung zu sein. Michael Zobel, Naturpädagoge, bietet Führungen an, um für die ökologische Bedeutung eines uralten Waldes zu sensibilisieren.

Genau das hier:

1. Fundingziel: 15.000 €

  • Trailerproduktion: 3 zusätzliche Drehtage sowie Konzeption und Schnitt eines kinotauglichen Trailers

  • DCP-Herstellung des Films: Das Digital Cinema Package (DCP) ist das Standard-Abspielformat für den Filmeinsatz im digitalen Kino und heute für eine Kinoauswertung unabdingbar. Für unser Konzept einer möglichst breiten Streuung des Films benötigen wir zusätzliche DCPs. 

  • Bundesweite Kinotour in Anwesenheit der Regisseurin und der Protagonisten in enger Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen,.

  • Vernetzung mit Aktionsveranstaltungen verschiedener NGOs zu den Themen Umwelt, friedlicher Widerstand, regenerative Energien u.a..

  • Gelabelte Screenings in Kinos und Veranstaltungsreihen mit Initiativen.

2. Fundingziel: 20.000 €

  • Herstellung einer internationalen Fassung: Erstellen und Einfügen englischer Untertiteln

  • Bonusmaterial für DVD und BluRay

3. Fundingziel: 30.000 €

  • Herstellung einer 20-Minuten- Version für Schulen und Bildungseinrichtungen für kostenfreie Lehrerscreenings z.B. via Bildungscent e.V.  in Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner FILMSORTIMENT für den deutschsprachigen Raum. FILMSORTIMENT bieten Unterrichtsfilme auf DVD für alle Fächer und Altersklassen an. International wäre eine Kooperation mit BULLFROG FILMS möglich, einem internationalen Anbieter für Lehr-DVDs und -Videos.

Karin de Miguel-Wessendorf.PNG

Karin de Miguel Wessendorf, Regisseurin

THURNFILM.png

Valentin Thurn Filmproduktion

  • w-facebook
  • White Google Places Icon