​Pommes-Berge durch Corona – Kartoffelbauern in der Klemme

Ein Film von Florian Schneider
Im Auftrag des RBB
ARTE Re

Festivals wie das Berliner Lollapalooza fallen aus, Hertha und Union spielen vor leeren Rängen – die Absage von Großveranstaltungen in Zeiten von Corona trifft nicht nur Musikliebhaber und Fußballfans hart. Das alles hat auch für die Bauern heftige Folgen: Mit der Absage von Großveranstaltungen und Restaurants auf Sparflamme in Zeiten von Corona brechen die wichtigsten Absatzmärkte von Pommes einfach weg. Somit finden zwei Millionen Tonnen Kartoffeln für die Pommes-Frites-Herstellung keine Abnehmer mehr. Kartoffelbauern und Pommes-Fabriken stehen vor dem Ruin und damit eine gesamte Branche. Millionen Tonnen aufwendig produzierter Lebensmittel drohen auf dem Müll zu landen. Dazu kommt, dass die anhaltende Trockenheit die neue Ernte gefährdet.

Erstausstrahlung:
4. September 2020, 19.40 Uhr, ARTE

Stab:
Realisation: Karin de Miguel Wessendorf
Kamera: Christian Albrecht, Frank Kranstedt, Markus Müller, Roland Possler
Schnitt: Bastian Bischoff
Redaktion: Carolin Mayer